Hundischer Kurzbesuch bei uns

Erzählt von Euren Tieren

Moderatoren: Blume, Gerda, sazi

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 210

Beitragvon Andrea » 4. Aug 2012 13:10

Ach Silvia, fast wäre bei uns vor kurzem ein "Stühlchen" frei geworden. Unsere Angie war sehr krank und mit 14 Jahren hatte sie dem auch nicht so viel entgegen zu setzen.
Aber ich befürchte, ich könnte meinen Michael nicht zu einem neuen krummbeinigen Familiemitglied überreden. Obwohl, er liebt unsere Angie heiß und innig, hat um sie gekämpft wie ein Löwe, da ich schon bereit war, unsere Angie gehen zu lassen.
Zum Glück geht es ihr im Moment auch trotz der Wärme wieder gut und wir genießen jeden Tag mit ihr und hoffen, dass es noch sehr sehr viele sein werden.
Liebe Grüße, Andrea

Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.
(Jean-Paul Sartre)
Benutzeravatar
Andrea
Dackeldompteuse
Dackeldompteuse
 
Beiträge: 4090
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 7.963,45 Points
Wohnort: Kinderbeuern
Highscores: 53
Geschlecht:

Beitragvon viele alte Wauzis » 5. Aug 2012 08:19

Hallo Andrea,

dann drück ich doch der kleinen Maus alle Däumchen, dass es ihr noch lange gut geht.
Und dein Andreas scheint ja auch so einer zu sein, der gerade für die ganz Winzigen sein Herz hergeben würde. Schön! :) Ich mag solche Menschen.

Streichler an die kleinen Mäuse, einen zusätzlich für Angie.

Liebe Grüße, Silvia
viele alte Wauzis
 
Highscores: 8

Beitragvon Andrea » 5. Aug 2012 12:51

Danke Silvia, hab alles schon weiter gegeben.
Als ich mich vor 3,5 Jahren von meinem Mann getrennt habe und mit Michael zusammenzog, hab ich ja die zwei Dackel mitgenommen (Katzen ging nicht, da Michael eine Katzenhaarallergie hat)............und Angie hat einfach für sich ihr Herrchen ausgetauscht, sofort Michael ihr kleines Dackelherz geschenkt.
Sie ist ja ein sehr scheuer zurückhaltender Hund (wir bekamen sie, als sie zwei Jahre alt war).
Für Michael stand immer fest: Hunde kommen nicht ins Bett!
Aber er hatte nicht mit Angie gerechnet. Die hüpfte nicht nur ständig wieder aufs Bett, nein, sie forderte auch energisch, dass Michael sie unter seine Bettdecke ließ.
Zum Glück sah er im Dunklen nicht mein Grinsen, als er dann meinte:"Na gut, die eine Nacht dürfen sie ins Bett, aber ab morgen schlafen sie im Körbchen."
Dieses "ab morgen...."hat dann nie stattgefunden, und seit einem Jahr schläft auch sein Pudel Mickey, der seit Michaels Scheidung bei uns lebt, auf einem Kissen, das in der Mitte am Fußende auf unserem Bett liegt.
Liebe Grüße, Andrea

Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.
(Jean-Paul Sartre)
Benutzeravatar
Andrea
Dackeldompteuse
Dackeldompteuse
 
Beiträge: 4090
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 7.963,45 Points
Wohnort: Kinderbeuern
Highscores: 53
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "Tierisches - Gästebereich"

 
cron
web tracker