Jägerdemo und Gegendemo vor dem Düsseldorfer Landtag

Erzählt von Euren Tieren

Moderatoren: Blume, Gerda, sazi

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 287

Jägerdemo und Gegendemo vor dem Düsseldorfer Landtag

Beitragvon margot » 28. Aug 2012 16:17

Jäger planen am 22.09. eine Großdemo gegen die geplante Änderung des Jagdrechts.
Jagdgegner rufen zur Gegendemo auf.

http://www.pro-iure-animalis.de/index.p ... Itemid=108
Benutzeravatar
margot
Schäferin
Schäferin
 
Beiträge: 12431
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 9.535,55 Points
Wohnort: Waghäusel
Geschlecht:

Beitragvon Gisa » 28. Aug 2012 18:03

:shocked: ......na da kann man nur hoffen, dass sich genug Gegner einfinden.... :!:

Die Argumente unter "pro Jagd"..... :typo_078:

U.a. soll die Fallenjagd und der Haustierabschuss verboten werden.
..DAS IST LÄNGST ÜBERFÄLLIG :!:
Gisa

...Ich denke, also bin ich...
Benutzeravatar
Gisa
Katzenbezauberin
Katzenbezauberin
 
Beiträge: 15529
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 18.992,00 Points
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Beitragvon margot » 29. Aug 2012 07:26

Eben.
Benutzeravatar
margot
Schäferin
Schäferin
 
Beiträge: 12431
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 9.535,55 Points
Wohnort: Waghäusel
Geschlecht:

Beitragvon Pia » 22. Sep 2012 13:30

Ich war ja leider selber nicht da, aber es scheint wohl auch so eine Überzahl gegeben zu haben.

Anti-Demo

Heute Abend im WDR soll was zu sehen sein, na hoffentlich. :mrgreen:
Pia
 
Highscores: 8

Beitragvon margot » 22. Sep 2012 14:25

Danke für den Link und den Hinweis auf die vermutliche Sendung, Pia.

Was für eine gequirlte Scheiße dieser Oberjäger Gummersbach da von sich gegeben hat - kaum zu glauben.

Für den Organisator der Jägerdemo Gummersbach dagegen steht fest: "NRW-Umweltminister Remmel will die Jagd durch die Hintertür abschaffen." Das Ministerium plane eine Verkürzung der Jagdsaison und wolle sowohl das Anfüttern von Wildtieren, um sie vor die Flinte zu locken, als auch das Abschießen frei laufender Hunde und Katzen verbieten.

Eine verkürzte Jagdsaison führe dazu, dass vermehrt sogenannte Drückjagden abgehalten würden, bei der der Jäger nicht einzeln gezielt auf ein Tier schießt, sondern das Wild mithilfe von Treibern auf den Jäger zu gejagt wird. "Dann müssen wir auf alles schießen, was sich bewegt. Das wollen wir nicht, denn das ist dann Mord."


An wie vielen solcher "Mord"-Veranstaltungen er wohl schon aktiv und gerne teilgenommen hat?
Benutzeravatar
margot
Schäferin
Schäferin
 
Beiträge: 12431
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 9.535,55 Points
Wohnort: Waghäusel
Geschlecht:

Beitragvon Gisa » 22. Sep 2012 16:06

...danke auch für den Link, Pia...

Und - ich werde mal heute Abend im WDR gucken...

18.50 Uhr... "Halali am Landtag"....

http://www1.wdr.de/themen/panorama/jaeg ... on100.html
Gisa

...Ich denke, also bin ich...
Benutzeravatar
Gisa
Katzenbezauberin
Katzenbezauberin
 
Beiträge: 15529
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 18.992,00 Points
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Beitragvon Pia » 22. Sep 2012 16:23

Margot, möchte ich gar nicht wissen, da schwillt mir der Kamm... :evil:
Jau, ich hab mir das auch programmiert, Gisa, das will ich sehen.
Pia
 
Highscores: 8

Beitragvon margot » 22. Sep 2012 21:32

Aus Gisas Link. Ich fasse es ja nicht!
Nach eigenen Angaben zählt der Landesjagdverband NRW zurzeit rund 80.000 Jagdscheininhaber. Gejagt wurden im vergangenen Jahr 19 verschiedene Haarwildarten - vom Waschbären oder Hermelin über Rot- und Damwild bis zu Wildkaninchen und Wildkatzen. 32 Vogelarten wurden erlegt - vor allem Fasane, Tauben und Aaskrähen, aber auch Kanadagänse, Raubvögel und Schwäne. Außerdem machten die Grünröcke Jagd auf Sumpfbiber, Bisamratten und Kormorane


Wildkatzen? Das kann doch nicht sein? Die ist doch geschützt?!?
Benutzeravatar
margot
Schäferin
Schäferin
 
Beiträge: 12431
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 9.535,55 Points
Wohnort: Waghäusel
Geschlecht:

Beitragvon Gisa » 23. Sep 2012 06:47

Wildkatzen? Das kann doch nicht sein? Die ist doch geschützt?!?


Ja....sind sie :!:

Im Fernsehbericht war - u. a. - von 11 000 abgeschossenen Katzen die Rede....

Ich bin ziemlich sicher, dass die allermeisten Jäger eine Wildkatze von einer verwildert lebenden oder einer Hauskatze nicht unterscheiden kann, wenn sie ein getigertes Fell hat. Schon gar nicht auf Abschussentfernung.

Selbst Katzenfreunde verfallen immer wieder in den Irrtum und bezeichnen verwildert lebende Katzen als "Wildkatzen". Nicht einmal alle Tierschützer differenzieren da genau. Das aber ist notwendig, weil verwildert lebende Katzen das eben nicht "freiwillig" tun.

Verwildert lebende Katzen sind keine Wildtiere :!:

Analog dazu die so unbeliebten und oftmals verfolgten "Stadttauben".... Das sind verwilderte Haus- und Brieftauben, die weltweit leben - und als "Felsentaube" bezeichnet werden....

Ich wünschte mir viel mehr so aufmerksame Leser, denen es auffällt....Wildkatzen werden, wie wir alle wissen, mühsahm wieder angesiedelt....Und man kann sich nur von ganzem Herzen wünschen, dass diese so scheue und wunderschön ursprüngliche Katze keinem dieser Ballermänner vor die Flinte gerät! :evil:

Aber ich finde es genauso unmöglich - Hauskatzen, die sich ein paar Hundermeter von ihrem Zuhause entfernt haben einfach abzuballern :twisted:


...und die übrigen Tiere natürlich auch :(
Gisa

...Ich denke, also bin ich...
Benutzeravatar
Gisa
Katzenbezauberin
Katzenbezauberin
 
Beiträge: 15529
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 18.992,00 Points
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Beitragvon margot » 23. Sep 2012 08:28

Aber ich finde es genauso unmöglich - Hauskatzen, die sich ein paar Hundermeter von ihrem Zuhause entfernt haben einfach abzuballern


Keine Frage. Und es ist höchste Zeit, dass sie das Recht dazu verlieren!

Denn ebenso wie vielleicht wirklich manche Wildkatze als vermeintlich wildernde Hauskatze abgeschossen wird, ist es ja schon mehrfach mit Wölfen passiert: Wenn ein Wolf geschossen wird und der Täter dingfest zu machen ist, ist die Ausrede regelmäßig, man habe den Wolf für einen wildernden Hund gehalten. Diese Ausrede fiele wenigstens weg, wenn Haustiere nicht mehr geschossen werden dürften.

Aber natürlich ist es auch unabhängig davon eine Schande, dass die Jäger Haustiere einfach so abknallen dürfen.
Und ich hoffe inständig, dass das bald Geschichte ist.
Benutzeravatar
margot
Schäferin
Schäferin
 
Beiträge: 12431
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 9.535,55 Points
Wohnort: Waghäusel
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Tierisches - Gästebereich"

 
cron
web tracker