Berliner Bären

Erzählt von Euren Tieren

Moderatoren: Blume, Gerda, sazi

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2332

Berliner Bären

Beitragvon Blume » 25. Apr 2013 12:25

TV-TIPP | Donnerstag, 25. April 2013 | 18:30 Uhr
Sender/Sendung: rbb - zibb

Heute waren wir mit einem Team vom rbb bei Maxi und Schnute. Der rbb berichtet heute in der Sendung "zibb" über den Berliner Bärenzwinger und dem Wildpark Johannismühle in dem die beiden einen schönen Lebensabend verbringen könnten.

Die Sendung wird - für alle die den rbb nicht empfangen können - später online verfügbar sein.
Bild Monika


Bild
Trauern um Dich werde ich noch lange !
vermissen werde ich Dich immer !
vergessen werde ich Dich nie !
Benutzeravatar
Blume
Elefantreiter
Elefantreiter
 
Beiträge: 4560
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 5,00 Points
Wohnort: Quierschied, im schönen Saarland
Geschlecht:

Beitragvon Gisa » 25. Apr 2013 12:41

...wenn die ENDLICH tatsächlich umziehen können/dürfen...dann.... :freu:

Ich gucke bestimmt...danke Moni!! :-P
Gisa

...Ich denke, also bin ich...
Benutzeravatar
Gisa
Katzenbezauberin
Katzenbezauberin
 
Beiträge: 15734
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 20.078,60 Points
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Beitragvon Blume » 25. Apr 2013 13:05

gerne :-P

ich drücke ganz ganz feste, Gisa, und würde mich wie deppert freuen :mrgreen:
Bild Monika


Bild
Trauern um Dich werde ich noch lange !
vermissen werde ich Dich immer !
vergessen werde ich Dich nie !
Benutzeravatar
Blume
Elefantreiter
Elefantreiter
 
Beiträge: 4560
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 5,00 Points
Wohnort: Quierschied, im schönen Saarland
Geschlecht:

Beitragvon Kirsten » 25. Apr 2013 21:38

Habe es ja jetzt erst gelesen. Gucke es mir dann online an. Das wäre schön für die beiden Pelznasen.
Kirsten
 
Highscores: 8

Beitragvon Gisa » 26. Apr 2013 06:01

Immer noch der alte Stand...Es wird geprüft.... :'( :twisted:
Gisa

...Ich denke, also bin ich...
Benutzeravatar
Gisa
Katzenbezauberin
Katzenbezauberin
 
Beiträge: 15734
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 20.078,60 Points
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Beitragvon Blume » 26. Apr 2013 06:21

:'(
Bild Monika


Bild
Trauern um Dich werde ich noch lange !
vermissen werde ich Dich immer !
vergessen werde ich Dich nie !
Benutzeravatar
Blume
Elefantreiter
Elefantreiter
 
Beiträge: 4560
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 5,00 Points
Wohnort: Quierschied, im schönen Saarland
Geschlecht:

Re: Berliner Bären

Beitragvon Gisa » 21. Jul 2013 16:28

*Update*... :zornig:

...Entgültige Entscheidung....Die Bären bleiben....Sie sind für den Transport zu alt (befunden worden)....

Die Anlage wird/soll umgebaut/werden.....
Gisa

...Ich denke, also bin ich...
Benutzeravatar
Gisa
Katzenbezauberin
Katzenbezauberin
 
Beiträge: 15734
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 20.078,60 Points
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Re: Berliner Bären

Beitragvon Hildegard » 21. Jul 2013 18:12

Traurig :sad:
Hildegard
Benutzeravatar
Hildegard
Felix-Liebhaber
Felix-Liebhaber
 
Beiträge: 13528
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 19.702,30 Points
Wohnort: Glattbach/Bayern
Geschlecht:

Re: Berliner Bären

Beitragvon margot » 21. Jul 2013 18:53

Zu alt, um es noch mal gut zu haben. Man will es nicht glauben. :sad:
Benutzeravatar
margot
Schäferin
Schäferin
 
Beiträge: 12435
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 9.555,55 Points
Wohnort: Waghäusel
Geschlecht:

Re: Berliner Bären

Beitragvon Gisa » 21. Jul 2013 21:15

Ich kann das auch nicht fassen....und verstehen schon überhaupt nicht....

:cry:


Maxi und Schnute sollen im Zwinger sterben
By Bärenbündnis
17 Juli, 2013
Kommentare deaktiviert

Berliner Bärenbündnis prüft rechtliche Schritte gegen Veterinäramt

Der Bezirk Berlin-Mitte hat heute mitgeteilt, dass die beiden Berliner Zwingerbären Maxi und Schnute aufgrund ihres schlechten Gesundheitszustandes nicht in eine Auffangstation gebracht werden sollen. Die Tierschützer des Berliner Bärenbündnisses sind tief betroffen. Sie werfen Bezirksbürgermeister Hanke und dem Veterinäramt absolutes Versagen vor. „Hätten sie sich vor Jahren, als es die ersten Aufnahmeangebote von Auffangstationen gab, nicht gegen eine Umsiedlung gesperrt, könnten die beiden Bären längst in einer artgerechten Umgebung leben, jetzt werden sie wohl im Zwinger sterben“, so Stefan Klippstein, Sprecher des Berliner Bärenbündnisses.

Berlin, 17.07.2013. Der Bärenzwinger im Köllnischen Park (Berlin-Mitte) wurde im Jahr 1939 errichtet. Bis heute werden in der historischen Anlage zwei Braunbären, Maxi und Schnute, als lebende Wappentiere gehalten.
Seit Jahren fordern Tierschutzvereine aus ganz Deutschland die Beendigung der nicht artgerechten Haltung. Seit über fünf Jahren liegen dem zuständigen Bezirk Berlin-Mitte Angebote von spezialisierten Bärenauffangstationen vor, die sich bereit erklärt haben, die Tiere kostenlos zu übernehmen, um ihnen ein artgerechtes Leben zu ermöglichen. Doch bislang wurde eine Umsiedlung der Tiere vom Bezirk immer abgelehnt.

Erst nachdem sich im letzten Jahr verschiedene Tierschutzvereine zum „Berliner Bärenbündnis“ zusammenschlossen und massiv Druck auf die politisch Verantwortlichen machten, kam etwas Bewegung in die Angelegenheit. Es wurde beschlossen, die Angebote zu prüfen und die Bären auf ihre Transportfähigkeit zu untersuchen. Heute gab Bezirksbürgermeister Hanke (SPD) das offizielle Ergebnis der Untersuchung bekannt. Demnach sollen Maxi und Schnute in so schlechter körperlicher Verfassung sein, dass der Bezirk einen Transport ablehnt.

Die Tierschützer des Berliner Bärenbündnisses sind darüber sehr betroffen und auch wütend. Stefan Klippstein, Sprecher des Bündnisses, erklärt: „Hätte der Bezirk früher gehandelt, würden Maxi und Schnute jetzt in einem großen naturnahem Gehege leben und ihren Lebensabend in Würde beschließen. Doch die jahrelange Verzögerungstaktik scheint zur Folge zu haben, dass die beiden Bären jetzt bis zu ihrem Ende in dem Zwinger dahinvegetieren müssen.“

Das „Berliner Bärenbündnis“ hat angekündigt, die Unterlagen der veterinärmedizinischen Untersuchung gründlich prüfen zu wollen. „Wir erwägen rechtliche Schritte gegen den Amtsveterinär“, so Klippstein. „Angesichts des miserablen Zustands der Tiere und der offensichtlichen Verhaltensstörungen werten wir sein jahrelanges Nichteinschreiten als Beihilfe zur Tierquälerei.“

Das „Berliner Bärenbündnis“ ist ein Zusammenschluss der Tierschutzorganisationen aktion tier e. V., Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt, animal public e. V., Bund gegen Missbrauch der Tiere e. V., Deutsches Tierschutzbüro und Tasso e. V.

Ihr Ansprechpartner: Stefan Klippstein, Pressesprecher Berliner Bärenbündnis, Tel.: 030-303663944, Mobil: 0176-84720965 (Stefan.klippstein@tierschutzbuero.de)


http://baerenzwinger-berlin.de/wp/maxi- ... r-sterben/
Gisa

...Ich denke, also bin ich...
Benutzeravatar
Gisa
Katzenbezauberin
Katzenbezauberin
 
Beiträge: 15734
Registriert: 02.2008
Barvermögen: 20.078,60 Points
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Tierisches - Gästebereich"

 
cron